Allgemeine Information

Herzlich willkommen bei den Bach Kantaten in Nijmegen

Jeden zweiten Sonntag des Monats (mit Ausnahme von Juli und August) um 19.30 Uhr wird eine Bach Kantate in der Petrus-Kirche im Stadtviertel Nijmegen Hees (Anschrift: Schependomlaan 85, 6543 XV Nijmegen, Niederlande) aufgeführt. Diese Kantaten sind seit 2007 eine Tradition geworden und jedes Mal gibt es viele begeisterte Zuhörerinen und Zuhörer, die sich von der schönen und ergreifenden Musik von Johann Sebastian Bach inspirieren lassen. Am Anfang üben wir mit allen Anwesenden den Schlusschoral vierstimmig, so dass jeder bei der Aufführung mit einbezogen ist.

Jeder ist herzlich willkommen. Sie brauchen keine Glaubens-Überzeugung zu haben oder viel von Musik zu wissen. Genießen Sie einfach die Aufführung. Der Eintritt ist frei. (Kollekte beim Ausgang.) Wegen des begrenzten Platzes ist ebenfalls Reservierung möglich: https://bachcantate.eventbrite.nl . Jede Interessierte ist auch herzlich eingeladen unsere Facebookseite mit einem "gefällt mir" zu markieren: www.facebook.com/bachcantatesnijmegen .

Sonntag  8 September:  BWV 137  "Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren"

Wir eröffnen unsere neue Saison mit der festlichen Kantate BWV 137, die Bach 1725 für diesen Sonntag im Kirchenjahr komponiert hat. Bach hat die Texte des Originalliedes unverändert übernommen. Die Einheit der Kantate wird dadurch gestärkt, dass jeder Teil mit den gleichen Worten beginnt, während die Choralmelodie in jedem Teil weniger oder mehr unmittelbar erkennbar wiederkommt.

Der Aufbau der Kantate ist ganz symmetrisch. Im Öffnungsteil und im Schlusschoral singen die Sopranistinnen die Melodie. Der festliche Charakter wird dadurch unterstrichen, dass diese Stimmen mit drei Trompeten und Pauken besetzt sind. Im Schlusschoral bilden sie sogar ein zusätzliches Quartett, damit die Kantate achtstimmig abgeschlossen wird.

In dieser überschwänglichen Einrahmung wirken die drei Arien eher bescheiden. Der zweite Teil beginnt mit einem Geigensolo, in dem die Chor-Altstimmen den zweiten Vers des Chorals singen. Der vierte Teil ist eine Arie für den Tenor mit einer virtuosen Cellostimme, durch die die Trompete die Choralmelodie spielt. Bach legt hier einen außergewöhnlich raffinierten Kontrast an: Die Arie im Ganzen ist in Moll (a), aber der durchgeflochtene Choral ist in Dur (C)! Dasselbe wird er später machen im Eröffnungschor der Matthäus-Passion (e-Moll) mit dem hineingeflochtenen Choral (G-Dur), gesungen von den Knaben.

Der dritte Teil ist das Herzstück der Kantate. Es ist ein Doppel-Duett für die beiden Oboen einerseits und die Sopranistin und den Bass andererseits. Auch hier werden wir an die Choralmelodie erinnert, jetzt aber indirekter in der Form von Umspielungen. Dieser große Mittelteil ist der Introvertierteste - danach blüht die Musik sozusagen wieder auf, bis zum gemeinsam gesungenen Schlusschoral.

Alle Kantaten in 2019:

Sonntag   13 Januar BWV  32 Liebster Jesu, mein Verlangen  
Sonntag   10 Februar BWV  72 Alles nur nach Gottes Willen  
Sonntag   10 März BWV  22 Jesus nahm zu sich die Zwölfe  
Sonntag   14 April BWV 113 Herr Jesu Christ, du höchstes Gut  
Sonntag   12 Mai BWV 104 Du Hirte Israel, höre  
Sonntag    9 Juni BWV 172 Erschallet, ihr Lieder  
Sonntag  8 September BWV 137 Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren  
Sonntag  13 Oktober BWV 114 Ach, liebe Christen, seid getrost  
Sonntag 10 November BWV  93 Wer nun den lieben Gott läßt walten  
Sonntag  8 Dezember BWV 147a
Herz und Mund und Tat und Leben